Ratingagentur Moody’s stuft sieben deutsche Banken herab

Bildquelle: commerzbank.de / Julia Schwager, Commerzbank AG

CommerzbankDie amerikanische Ratingagentur Moody’s hat insgesamt sieben deutsche Banken herabgestuft. Die Benotung der Kreditwürdigkeit der Finanzinstitute fiel um jeweils eine Stufe. Bekanntester Name unter den “Opfern” der amerikanischen Analysten ist die teilverstaatlichte Commerzbank, die von der Note A2 auf A3 fiel. Im System der Schulnoten liegt diese Bewertung zwischen “befriedigend” und “ausreichend”. Ebenfalls herabgestuft wurden Debeka, DZ Bank, Deutsche Hypothekenbank, Unicredit Deutschland sowie die Landesbanken Baden-Württemberg, Hessen-Thüringen und Nord.

Eine Neubewertung der Deutschen Bank sei zudem im Gange, jedoch noch nicht abgeschlossen, so Moody’s. Die Deutsche Bank wird von den Ratingagenturen traditionell nicht mit den sonstigen Geldhäusern der Bundesrepublik bewertet, sondern befindet sich in der Gruppe der global agierenden Finanzinstitute. Vermutlich verliert aber auch das größte Geldhaus der Bundesrepublik wenigstens eine Notenstufe.

Die Gründe für die Herabstufungen

Moody’s stufte die Finanzinstitute nicht aufgrund von deren Fehlern herunter, sondern sieht die deutschen Geldhäuser in einem internationalen Netz gefangen, aus dem diese nicht entkommen könnten. So seien die Risiken für die Banken überschuldeter Staaten gestiegen, wovon auch die deutschen Finanzinstitute betroffen seien, denn viele hielten Anleihen der Krisenbanken.

Die Fähigkeiten der deutschen Geldhäuser, Verluste wieder abzufangen, sei jedoch nur begrenzt. Vereinfacht ausgedrückt bedeutet dies, dass Moody’s damit rechnet, dass die Krise aufgrund der vielschichtigen Verflechtungen einige deutsche Banken mit in den Abgrund ziehen könnte.

Die Folgen der Herabstufungen

Die Vorhersage könnte sich als selbst erfüllende Prophezeiung erweisen, denn gerade in der Finanzwelt haben die Ratings großes Gewicht. Nach einem Downgrade haben es die Banken prinzipiell schwerer, Investoren und Geldgeber von sich überzeugen. Das allgemeine Vertrauen in die das jeweilige Geldhaus sinkt und macht es für dieses schwieriger, sich zu refinanzieren.

Wie groß die Auswirkungen praktisch sind, muss beobachtet werden. In der Vergangenheit unterschieden sich die Konsequenzen von Bank zu Bank teilweise deutlich.

Autor: Oliver Böhm
Bildquelle: commerzbank.de / Julia Schwager, Commerzbank AG
Drucken

Jetzt "Gefällt mir" klicken

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Newsletter

News * Informationen * Zinsänderungen. Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!

  •