Deutsche Bank gehört nicht mehr zu den gefährlichsten Banken der Welt

Bildquelle: © Tiberius Gracchus - Fotolia.com

Deutsche BankDer Finanzstabilitätsrat in Basel hat seine Liste mit den 29 gefährlichsten Banken des Planeten veröffentlicht. Beurteilt wurden die Geldhäuser dabei danach, welche Folgen ihr Zusammenbruch für das globale Finanzsystem hätte. Der Finanzstabilitätsrat unterteilte die 29 Banken in vier Körbe: Im obersten Korb (Nr. vier) finden sich die Finanzinstitute, denen die Experten eine sehr hohe Systemrelevanz zubilligen und von denen in der Folge eine ausgesprochen hohe Gefahr ausgeht. In Korb drei liegen die Banken mit hoher Systemrelevanz, in der Nummer zwei die Geldhäuser von mittlerer Systemrelevanz und in der Nummer eins die “ungefährlichsten” Banken unter den Global Playern.

Deutsche Bank nur noch in Korb drei

In Korb Nummer vier befinden sich mit der HSBC aus Großbritannien sowie JP Morgan Chase aus den USA nur noch zwei Geldhäuser. Die Deutsche Bank, die im vergangenen Jahr ebenfalls noch zu den “gefährlichsten” Finanzinstituten der Erde gerechnet wurde, liegt aktuell in Korb drei. Sie wurde ebenso wie die amerikanische Citigroup heruntergestuft. Die beiden Finanzinstitute teilen sich den dritten Korb mit Barclays und der BNP Paribas. Weitere bekannte Geldhäuser wie Goldman Sachs, Credit Suisse oder die Bank of America befinden sich in Korb zwei. Einziger Neuzugang auf der Liste ist Industrial and Commercial Bank of China, die in Korb eins einsortiert wurde.

Weniger Eigenkapitalpuffer für Deutsche Bank

Der Finanzstabilitätsrat nahm für die Einteilung in die Körbe die Größe der Geldhäuser, die Verflechtung mit anderen Banken, die Internationalität des jeweiligen Finanzinstituts, die Komplexität der Geschäfte sowie dessen Rolle im System in den Blick. Hierzu wurde versucht, eine Antwort auf die Frage zu finden, ob die jeweilige Bank durch ein anderes Geldhaus im Notfall ersetzt werden könne oder ein Loch reißen würde.

Anhand der Einteilung bestimmt sich der Eigenkapitalpuffer, welche die Banken 2016 vorweisen müssen. In Korb vier beträgt dieser 9,5 Prozent, in Korb drei neun Prozent, in Korb zwei 8,5 Prozent und im ersten Korb acht Prozent. Für die Deutsche Bank könnte sich die Herabstufung so auch ganz konkret als vorteilhaft erweisen.

Autor: Oliver Böhm
Bildquelle: © Tiberius Gracchus - Fotolia.com
Drucken

Jetzt "Gefällt mir" klicken

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Newsletter

News * Informationen * Zinsänderungen. Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!

  •