Eurokrise: Zypern taumelt – doch Deutschland zögert

Zypern rutscht immer weiter ab. Aufgrund seines defizitären Bankensektors braucht das Land dringend Milliardenkredite aus dem Eurorettungsfonds ESM, um die Staatspleite abzuwenden. Eigentlich hatte die Regierung bereits im Sommer einen entsprechenden Hilfsantrag über 17,5 Milliarden Euro gestellt, der jedoch bis heute unbeantwortet blieb, weil sich die Geberländer nicht einigen konnten. Mittlerweile ist offen Streit über …

Deutschland will Zypern keine Hilfskredite gewährenZypern rutscht immer weiter ab. Aufgrund seines defizitären Bankensektors braucht das Land dringend Milliardenkredite aus dem Eurorettungsfonds ESM, um die Staatspleite abzuwenden. Eigentlich hatte die Regierung bereits im Sommer einen entsprechenden Hilfsantrag über 17,5 Milliarden Euro gestellt, der jedoch bis heute unbeantwortet blieb, weil sich die Geberländer nicht einigen konnten. Mittlerweile ist offen Streit über den richtigen Umgang mit der Insel ausgebrochen. Diese könnte somit zum ersten Staat werden, der nicht von der Eurozone gerettet wird. Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Benotung der Bonität Zyperns deshalb bereits um zwei Notenstufen auf CCC+ gesenkt. Der Ausblick sei zudem „negativ“, so die Analysten.

Deutschland sperrt sich gegen die Rettung

Die Probleme, welche die Eurozone mit einer möglichen Rettung Zyperns hat, lassen sich beispielhaft an der politischen Diskussion in Deutschland ablesen. In den Banken der Insel ruht Schwarzgeld russischer Oligarchen. Bekäme Zypern Hilfskredite, würden somit russische Schwarzgelder mit europäischen Steuermilliarden gerettet.

CDU/CSU-Fraktionschef Volker Kauder erklärte deshalb bereits, er wolle nicht für russisches Schwarzgeld bürgen. Zypern sei deshalb „politisch ein besonders heikler Fall“, heißt es in der schwarz-gelben Koalition. Anderseits hat Bundeskanzlerin Angela Merkel das Credo ausgegeben, dass man keinen Staat fallenlassen dürfe, weil sonst der gefürchtete Domino-Effekt einsetze.

Kein Schuldenschnitt

Der IWF hatte deshalb eine andere Lösung ins Gespräch gebracht: Die privaten Gläubiger sollten einem Schuldenschnitt zustimmen, um Zypern vor der Insolvenz zu retten. Bei Griechenland hatte es einen solchen Schritt ebenfalls gegeben. Euro-Gruppenchef Jean-Claude Juncker lehnt dies aber ab: Man habe gesagt, Griechenland sei ein Einzelfall.

Außerdem man habe ausdrücklich betont, dass es sich nur um Griechenland handele und nicht um alle griechischsprachigen Länder, so der Luxemburger. Eine Lösung für Zypern soll nun im Frühjahr 2013 gefunden werden.

Sign up for free class

It’s easy and free!

Ralf Schmidl
Ralf Schmidl

Related Posts

28. April 2020

Mit großer Spannung war seit Wochen der Bericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG zu den Bilanzen des Zahlungsdienstleisters Wirecard erwartet worden. Doch auch nach Vorlage des Berichts am Dienstag bleiben viele Fragen offen. Doch das ist noch nicht alles: Nach Angaben von KPMG fehlen wichtige Unterlagen. So konnte beispielsweise bei Zahlungen auf Treuhänderkonten in Höhe von einer …

26. Februar 2020

Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank hat im vergangenen Jahr auch wegen der Trennung von faulen Krediten in Italien wie erwartet einen Gewinnrückgang verbucht. Das Betriebsergebnis sank um 22 Prozent auf 248 Millionen Euro, teilte das im MDax gelistete Geldhaus heute in Wiesbaden mit. Damit übertraf das Unternehmen allerdings trotzdem seine bereits verhaltene Prognose sowie die Erwartungen …

11. Februar 2020

Die Berliner Smartphone-Bank N26 will sich wegen des Brexits aus Großbritannien zurückziehen. Dies gab die Bank jetzt in einer Pressemitteilung bekannt. Aufgrund des Austritts aus der EU könne das Unternehmen dort nicht mehr länger mit ihrer europäischen Bankenlizenz agieren, schrieb N26.

30. Januar 2020

Der größte Konzernumbau in der Firmengeschichte hat bei der Deutschen Bank im vergangenen Jahr ein riesiges Loch in die Bilanz gerissen. Wie Vorstandschef Christian Sewing mitteilte, hat die Deutsche Bank 2019 einen Verlust in Höhe von 5,3 Milliarden Euro eingefahren. Unter dem Strich – also nach Abzug von Zinszahlungen für Nachranganleihen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert