Dibadibadu – ING-DiBa verteigt Titel als beste Bank

Die Rede von „Konkurrenz ist gut, sie belebt das Geschäft“ wird nicht von allen gleich geschätzt. Denn wenn die Konkurrenz gut ist, dann belebt sie vor allem ihr eigenes Geschäft. Insofern dürften die Aussichten für die ING-DiBa recht rosig ausfallen. Das Wirtschaftsmagazin Euro führte zum wiederholten Mal einen Bankentest durch, um herauszufinden, welches die „Beste Bank“ …

Die Rede von „Konkurrenz ist gut, sie belebt das Geschäft“ wird nicht von allen gleich geschätzt. Denn wenn die Konkurrenz gut ist, dann belebt sie vor allem ihr eigenes Geschäft. Insofern dürften die Aussichten für die ING-DiBa recht rosig ausfallen. Das Wirtschaftsmagazin Euro führte zum wiederholten Mal einen Bankentest durch, um herauszufinden, welches die „Beste Bank“ und welches die „Beliebteste Bank“ sei.

ING-DiBa mit den besten Konditionen

Nach der Auswertung des diesjährigen Tests lässt sich festhalten: vor dem Test ist nach dem Test. Zum insgesamt vierten Mal in Folge holte das Kreditinstitut ING-DiBa beide Titel. Erneut ging es bei dem Titel „Beste Bank“ vor allem um die Konditionen, zu denen die Banken ihre Produkte anbieten. Und da erwies sich die ING-DiBa erneut als ihren Konkurrenten entsprechend überlegen. In den Bereichen Giro, Tages- und Festgeldkonto sowie beim Handel mit Wertpapieren, der Baufinanzierung und den Ratenkrediten konnte sie sich gegen sämtliche Mitbewerber durchsetzen.

Kunden wählen die „Beliebteste Bank“

Den Titel „Beliebteste Bank“ verdankt die ING-DiBa einer Umfrage, die unter insgesamt 100.000 deutschen Bankkunden durchgeführt wurde. Hier zählten vor allem Punkte wie Erreichbarkeit, Freundlichkeit und die Qualität der Beratungsangebote. Und auch hinsichtlich dieser Aspekte konnte die Bank ihren Titel verteidigen. Zum vierten Mal in Folge entschied die Mehrheit der Befragten sich für die ING-DiBa.

Sign up for free class

It’s easy and free!

Ralf Schmidl
Ralf Schmidl

Related Posts

28. April 2020

Mit großer Spannung war seit Wochen der Bericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG zu den Bilanzen des Zahlungsdienstleisters Wirecard erwartet worden. Doch auch nach Vorlage des Berichts am Dienstag bleiben viele Fragen offen. Doch das ist noch nicht alles: Nach Angaben von KPMG fehlen wichtige Unterlagen. So konnte beispielsweise bei Zahlungen auf Treuhänderkonten in Höhe von einer …

26. Februar 2020

Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank hat im vergangenen Jahr auch wegen der Trennung von faulen Krediten in Italien wie erwartet einen Gewinnrückgang verbucht. Das Betriebsergebnis sank um 22 Prozent auf 248 Millionen Euro, teilte das im MDax gelistete Geldhaus heute in Wiesbaden mit. Damit übertraf das Unternehmen allerdings trotzdem seine bereits verhaltene Prognose sowie die Erwartungen …

11. Februar 2020

Die Berliner Smartphone-Bank N26 will sich wegen des Brexits aus Großbritannien zurückziehen. Dies gab die Bank jetzt in einer Pressemitteilung bekannt. Aufgrund des Austritts aus der EU könne das Unternehmen dort nicht mehr länger mit ihrer europäischen Bankenlizenz agieren, schrieb N26.

30. Januar 2020

Der größte Konzernumbau in der Firmengeschichte hat bei der Deutschen Bank im vergangenen Jahr ein riesiges Loch in die Bilanz gerissen. Wie Vorstandschef Christian Sewing mitteilte, hat die Deutsche Bank 2019 einen Verlust in Höhe von 5,3 Milliarden Euro eingefahren. Unter dem Strich – also nach Abzug von Zinszahlungen für Nachranganleihen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert