Bank of Scotland verlängert Startguthaben-Aktion – Credit Europe Bank verwöhnt Bestandskunden

Bildquelle: bankofscotland.de

Die Bank of Scotland hat ihre Startguthaben-Aktion bis zum 31. Januar 2012 ausgedehnt. Wer bis zu diesem Datum ein Tagesgeldkonto beim britischen Geldhaus eröffnet, erhält eine Prämie von 30 Euro, wobei die Höhe der eigenen Einlage unerheblich ist. Ursprünglich sollte die Aktion am 15. Dezember auslaufen, doch die Bank of Scotland beugte sich dem Wunsch vieler potenzieller Kunden und dehnte den Zeitraum um weitere sechs Wochen aus. Die Eröffner eines entsprechenden Kontos bei der Bank of Scotland erwartet jedoch nicht nur das Startguthaben, sondern auch ein Zinssatz von 2,70 Prozent, den die Bank sowohl an Neu- wie auch an Bestandskunden zahlt.

Credit Europe Bank zahlt Bestandskunden Bonuszinsen

Um ihre Bestandskunden sorgt sich dieser Tage auch die Credit Europe Bank, die aus diesem Grund Bonuszinsen auszahlt. Konkret geht es um alle Sparbeträge, die bis zum 30.12.2011 auf ein bestehendes Top-Interest-Konto der Credit Europe Bank eingezahlt werden. Diese Gelder werden nicht nur mit dem normalen Zinssatz von 1,50 Prozent, sondern mit zusätzlichen 1,25 Prozent veredelt.

Der zusätzliche Zinsbonus wird bis zum 02.07.2012 gewährt, wobei für den gesamten Zeitraum eine Zinsgarantie besteht. Einzige Ausnahme ist, wenn das Konto während des Zeitraums komplett geschlossen wird. Nicht teilnehmen dürfen zudem die Personen, die während der letzten Neukundenaktion (17. August bis zum 15. November) ein Tagesgeldkonto bei der Credit Europe Bank eröffnet haben.

Die aktuell besten Tagesgeldanbieter

Zumindest für den Zeitraum bis Juli darf sich die Credit Europe Bank durch die Bonusaktion als einer der besten Tagesgeldanbieter bezeichnen. Einen Zinssatz von 2,75 Prozent bietet sonst nur die DAB Bank an. Knapp dahinter folgen die BMW Bank sowie die Bank of Scotland, die beide 2,70 Prozent Zinsen auf das Tagesgeld bezahlen. Den Bronzeplatz sichert sich derzeit Cortol Consors, das momentan einen Zinssatz von 2,60 Prozent bietet. Mit dem richtigen Tagesgeldkonto kann man trotz der Inflationsrate, die im November bei 2,4 Prozent lag, noch immer eine gute Rendite erzielen.

Autor: Thomas Krafft
Bildquelle: bankofscotland.de
Drucken

Jetzt "Gefällt mir" klicken

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Newsletter

News * Informationen * Zinsänderungen. Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!

  •