DAB mit neuem Zins für Tagesgeld

Die DAB Bank passt ihr Zinsniveau für Anlagen im Bereich Tagesgeld der im April stattgefundenen Zinssenkung an. Der Onlinebroker bietet jetzt 2,3 Prozent pro Jahr. Auch nach der Senkung um 0,2 Prozentpunkte gehört die DAB Bank zu den wenigen Anbietern, die ihren Kunden auf die Tagesgeldanleihen mehr als 2 Prozent zahlen. Wie auch schon bei dem bisherigen Angebot, das Tagesgeldzinsen in Höhe von 2,5 Prozent vorsah, ist das Tagesgeldkonto fester Bestandteil eines kostenlosen Depots bei der Bank. Das verhältnismäßig hohe Zinsniveau wird bis Anfang Oktober 2010 garantiert. Danach gelten für das Tagesgeldkonto die Standardbedingungen der DAB.

No Risk, kaum Zins

Wer zu einem etwas höheren Risiko bereit ist, der kann selbstverständlich auch die anderen von der DAB angebotenen Finanzprodukte in Anspruch nehmen.  Kunden der DAV haben über das Tagesgeldkonto hinaus die Möglichkeit, auf unterschiedlichste Weisen in den Wertpapierhandel einzusteigen. Ob Aktien oder Fonds ist dabei unerheblich, weil die DAB auch hier günstige Konditionen bietet. Das gilt insbesondere für jene Kunden, deren Kapital den Betrag von 15.000 Euro überschreitet. Denn die oben genannten Konditionen für das Tagesgeld sind nur bis zu diesem Betrag gültig.

Autor: Ralf Schmidl
Drucken

Jetzt "Gefällt mir" klicken

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Newsletter

News * Informationen * Zinsänderungen. Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!

  •