Soll man beim Tagesgeld nur auf die Höhe der Zinsen achten?

Wer ein Tagesgeldkonto neu eröffnen möchte, orientiert sich bei der Wahl der Bank meist an der Höhe der Zinsen, die geboten werden. Da Tagesgeldkonten bei allen Banken kostenlos sind und auch die tägliche Verfügbarkeit immer gegeben ist, müssen andere Kriterien beachtet werden, um zu entscheiden, wo das Tagesgeldkonto eröffnet werden soll.

Zum einen können Sie sich daran orientieren, wann die Zinsgutschrift erfolgt. Je nach Bank werden die Zinsen monatlich, vierteljährlich oder jährlich ausgezahlt. Je kürzer das Intervall umso häufiger werden die Zinsen ausgeschüttet. Damit kann man als Sparer auch von Zinseszinseffekten profitieren.

Im Unterschied zum Festgeldkonto wird beim Tagesgeldkonto auf das jeweilige Kalenderjahr bzw. den Kalendermonat Bezug genommen, beim Festgeldkonto gelten die vereinbarten Zinsen ab der Eröffnung des Kontos. Wird ein Tagesgeldkonto zum Beispiel Mitte des Monats eröffnet, werden die Zinsen anteilig für den Monat am Ende des Kalendermonats ausgeschüttet (bei monatlicher Auszahlung) – beim Festgeldkonto würden sie wieder Mitte des folgenden Monats ausgeschüttet.

Ein weiteres Kriterium für die Wahl des Tagesgeldkontos ist die Höhe des maximalen Anlagebetrages – nicht bei jeder Bank können Guthaben in beliebiger Höhe angelegt werden

Autor: admin
Drucken

Jetzt "Gefällt mir" klicken

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Newsletter

News * Informationen * Zinsänderungen. Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!

  •