News

  • Ein Einblick: die Europäische Zentralbank

    Das Euro-Währungsgebiet erstreckt sich über die Länder der Europäischen Union. Im Jahre 1999 wurde europaweit als gemeinsame Währung der Euro eingeführt. Bis zum Umlauf der Scheine und Münzen in allen Euro-Ländern sollten jedoch noch drei Jahre vergehen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die Aufgabe, die Kaufkraft des Euros zu gewährleisten und so dafür zu sorgen, dass Kaufkraft und Preisstabilität gesichert sind. Am 1. Januar 1999 trat die dritte Stufe der Wirtschafts- und Währungsunion in Kraft. Es kam zur Einführung des Euros in den Ländern Belgien, Deutschland, Frankreich, Finnland, Irland, Italien, Luxemburg, Österreich, Portugal, Spanien und den Niederlanden. Weiter »

    Bildquelle: epochtimes.de
  • Noa Bank stoppt Festgeldvergabe

    Schon Ende April hat die Noa Bank die Vergabe von Tagesgeldkonten eingestellt. Der Grund dafür war das starke Wachstum der Einlagen. Jetzt musste die Bank ebenso die Vergabe von Festgeldkonten zum Erliegen bringen. Weiter »

  • Weniger ist leider nicht mehr – Zinssenkung bei Festgeldanlagen

    Die Schatten der noch immer anhaltenden Finanzmarktkrise werden lang und länger. Abermals müssen Anleger, die sich für Festgeld-Produkte entscheiden, Kürzungen bei den Zinsausschüttungen hinnehmen. Zu den bekanntesten und auch populärsten Banken im Bereich Festgeld-Anlagen, die jetzt eine Reduktion der Zinsausschüttungen für ebendiese Anlageformen angekündigt haben, gehören sowohl die ING-DiBa als auch die Bank of Scotland. Weiter »

    Bildquelle: banklupe.de
  • Generalprobe geglückt – Banken bestehen unfreiwilligen Live-Stress-Test

    Die seit 2 Jahren weltweit grassierende Finanzmarktkrise hat das Vertrauen in Banken und Kreditinstitute erschüttert. Für einen ununterbrochenen globalen Geldfluss allerdings ist eben jenes verloren gegangene Vertrauen eine wichtige Grundvoraussetzung. Eine Maßnahme, diesem Vertrauensschwund entgegenzuwirken sind die von der Europäischen Zentralbank initiierten Stresstests. Weiter »

    Bildquelle: n24.de
  • Mehr für’s Festgeld – Targobank mit erneuter Zinskorrektur

    Dass es auch auf dem Kapitalmarkt zu erheblichen Schwankungen bezüglich der Preise kommen kann, konnten die Verbraucher in den vergangenen Wochen unschwer an der Preispolitik der Targobank erkennen. Betroffen waren vor allem diejenigen Anlage-Produkte, die sich rund um das Festgeld drehen. Aus Sicht der Verbraucher sicherlich bedauerlich war, dass die Zinskorrekturen sich nur selten zu ihren Gunsten auswirkten. Weiter »

  • Länderübergreifende Verbraucher-Kredite – nicht mehr als gut gemeint?

    Von der Vereinheitlichungen bestimmter Regularien innerhalb der europäischen Union ist auch die so genannte Verbraucherkreditrichtlinie betroffen. Sie soll einheitliche Grundlagen für die Vergabe von Krediten über die Ländergrenzen hinweg ermöglichen. Die Idee ist aller Ehren wert: Ein einheitlicher Markt für die Vergabe von Verbraucherkrediten. Ein Finne leiht sich Geld in Spanien während eine französische Bank Schuldner in Griechenland hat. So ehrenwert die Idee, so schwierig und komplex ihre Umsetzung. Denn die Probe auf’s Exempel zeigt, dass die theoretische Einigung noch lange nicht praxis-tauglich ist. Weiter »

  • Festgeldangebote mit bis zu 4,7 Prozent Zinsen pro Jahr

    Die Situation scheint paradox, ist aber trotzdem wahr. Trotz des seit dem 7. Mai 2009 unverändert niedrig gebliebenen Leitzinssatz der Europäischen Zentralbank, lassen sich mit ausgewählten Angeboten im Bereich Festgeld Renditen von bis zu 4,7 Prozent per annum erzielen. Damit sind zumindest diese speziellen Angebote sogar noch deutlich lukrativer als Bundesanleihen. Vor dem Hintergrund, dass sich nach dem Garantie-Versprechen der Bundeskanzlerin Merkel beide Anlagemöglichkeiten in Sachen Sicherheit nichts mehr nehmen, scheint das deutlich für die Festgeldanlagen zu sprechen. Weiter »

    Bildquelle: sparkasse-koelnbonn.de
Page 100 of 108« First...708090«9899100101102»...Last »

Viele auf der Seite dargestellten Zinssätze sind nicht mehr aktuell. Bitte überprüfen Sie die Angebote der Anbieter direkt auf deren Webseite!

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Newsletter

News * Informationen * Zinsänderungen. Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!