Bausparverträge bringen die meiste Rendite

Die Zeitschrift Finanztest hat Angebote verschiedener Banken genauer unter die Lupe genommen und sie auf das Zinsniveau und ihre Glaubwürdigkeit geprüft. Das Ergebnis besagt, dass vor allem Bausparverträge besonders gute Renditen mit sich bringen, von denen die Kunden profitieren können.

Derzeit herrscht auf dem Finanzmarkt ein wirkliches Tief. Viele Banken müssen ihre Chancen nutzen, um sich vor einer Insolvenz zu retten und locken daher mit sehr guten Konditionen bei ihren Angeboten. Dies zieht zwar Kunden an, doch nach dem Vertragsabschluss kommt manchmal ein böses Erwachen. Der europäische Leitzins lag im Jahr 2008 noch bei über drei Prozent und ist inzwischen auf unter ein Prozent gesunken. Dies alles hat direkten Einfluss auf die Renditen der sogenannten Tages- und Festgeldkonten.

Hoher Zinssatz bei Wohnungsbauprämie

Doch der Test war sehr aufschlussreich und dürfte auch einige Anleger freuen. Trotz des niedrigen Zinsniveaus liegen einige Angebote über dem Marktdurchschnitt. So verspricht beispielsweise die “Alte Leipziger Bauspar” 3,42 Prozent Zinsen jährlich bei einer Laufzeit von sieben Jahren. Wer Anspruch auf eine Wohnungsbauprämie hat, kann hier sogar einen Zinssatz von 5,21 Prozent für sich beanspruchen. Zinsen über drei Prozent sind sonst nur bei Festgeld möglich. Testsieger bei einer Laufzeit von über drei Jahren ist die britische ICIC Bank. Diese bietet den Kunden einen Zinssatz von 3,4 Prozent. Testverlierer war die Sparkasse Leipzig, die dem Kunden leider nur 0,9 Prozent Zinsen gibt.

Autor: Ralf Schmidl
Drucken

Jetzt "Gefällt mir" klicken

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Newsletter

News * Informationen * Zinsänderungen. Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!

  •