Tagesgeld als flexibles Anlageprodukt

Immer mehr Menschen interessieren sich für Sparanlagen und wollen ihr gut verdientes Geld auf eine sichere Art und Weise anlegen. Die Rendite sollte bei solchen Anlagen jedoch auch nicht zu kurz kommen. Das Tagesgeld steht daher immer öfter im Fokus solcher Anleger und kann vor allem viel Flexibilität bieten. Vor allem aber in Zeiten von niedrigen Zinsen sind die Geldanlagen ein sehr schwieriges Geschäft. Oftmals bekommt man nicht die Rendite, die man bisher immer geplant hat. Banken bieten zu dieser Zeit auch gerne Kombinationsprodukte an, bei denen die niedrigen Zinsen nicht auffallen. Außerdem ist bei solchen Paketen auch das Tagegeld und Festgeld kombiniert, sodass für die optimale Sicherheit gesorgt ist. Sparer sollen sich jedoch auch von Angeboten, die Investmentfonds nicht blenden lassen, denn hier schmälern die Gebühren oftmals die Rendite enorm. Gefährlich sind auch die Produkte, die eine vergleichsweise hohe Verzinsung versprechen.

Verbraucherschützer und Experten raten in der Zeit von niedrigen Zinsen vor allem zu Anlagen, die nur eine kurze Anlagedauer besitzen. Außerdem sind solchen Investments interessant, bei denen sich das Kapital auf verschiedene Laufzeiten auch verteilen lässt. Somit kann man flexibel reagieren und sich auch der Zinsentwicklung entsprechend anpassen. Doch auch auf solche Produkte kann man eingeben, die noch währen der Laufzeit gekündigt werden können. Allerdings muss man hier die Rendite wieder abgeben, doch man hat eine sehr gute Flexibilität. Diese Dinge erfüllt am besten so manches Tagesgeldkonto. Aber auch Festgeldkonten können nach diesen Voraussetzungen eingestuft werden. Dabei sollte man immer die persönlichen finanziellen Ziele im Auge behalten.

Autor: admin
Drucken

Jetzt "Gefällt mir" klicken

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Newsletter

News * Informationen * Zinsänderungen. Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!

  •