ING-DiBa-Studie: Noch immer meiden viele Deutsche Mobile Banking wegen Sicherheitsbedenken

Bildquelle: © NicoElNino - Fotolia.com

Sicherheitsbedenken halten noch immer viele Nutzer vom Mobile Banking abMobile Banking ist auf dem Vormarsch. Europaweit nutzen inzwischen 57 Prozent der Bürger regelmäßig die stetig wachsende Zahl von Apps für Finanzgeschäfte aller Art. Dies hat eine Studie der ING-DiBa ergeben. Die Deutschen sind allerdings hin- und hergerissen, was das Mobile Banking angeht. Viele nutzen es, noch mehr sind skeptisch. Dies zeigt neben der ING-DiBa-Studie auch eine Untersuchung von YouGov. Grundsätzlich gilt: Die Deutschen, die Mobile Banking nutzen, wollen es nicht mehr missen. 84 Prozent der bundesdeutschen User verwenden Mobile Banking laut der zweiten Untersuchung nicht etwa unterwegs, sondern “sehr häufig zuhause”. Es sei komfortabler als Online Banking.

Rund 40 Prozent der Deutschen nutzen Mobile Banking

Einig sind sich beide Studien in der Frage, wie viele Deutsche Mobile Banking nutzen. YouGov kommt auf 40 Prozent. Die Untersuchung der ING-DiBa nennt 37 Prozent als entsprechenden Wert. Bemerkenswert: Beide Studien sind sich einig, dass “ein Drittel der Deutschen Mobile Banking regelmäßig” einsetzt. Anders ausgedrückt: Wer seine Finanzgeschäfte mit dem Smartphone oder Tablet erledigt, der bleibt in der Regel auch dabei. Gelegenheitsnutzer sind die Ausnahme. Dies passt zum Befund der 84 Prozent “Heim-User”.

Drastisch unterscheidet sich die Zahl der Mobile Banking-Nutzer nach dem Alter. 18- bis 24-Jährige nutzen die entsprechenden Möglichkeiten laut YouGov fünfmal häufiger als Personen über 54 Jahren. 25- bis 34-Jährige nutzen Mobile Banking demnach immer noch viermal häufiger als die Generation jenseits von 54 Jahren.

Sicherheitsbedenken noch immer groß

Laut der ING-DiBa-Studie halten sich die 60 Prozent der Deutschen, die nicht Mobile Banking nutzen, nicht etwa fern, weil die ihnen die entsprechenden Möglichkeiten fehlen würden. Sie sind skeptisch bezüglich der Sicherheit der Verfahren. Die Mobile Banking-Nutzer haben solche Bedenken laut YouGov nicht. 84 Prozent der User nutzen ihre Apps demnach wegen des Komforts. Nur 46 Prozent von ihnen machen sich über die Sicherheit überhaupt Gedanken und wählen ihre Mobile Banking-Applikationen (auch) gezielt nach diesem Kriterium aus.

Autor: Michael Salour
Bildquelle: © NicoElNino - Fotolia.com
Drucken

Jetzt "Gefällt mir" klicken

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Newsletter

News * Informationen * Zinsänderungen. Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!

  •