Ratenkredite: Bankkunden profitieren von fallenden Zinsen

Bildquelle: © macgyverhh - Fotolia.com

Fallende Zinsen: Kredite werden günstigerÜber Jahre hat die Europäische Zentralbank (EZB) nicht nur den Leitzins immer weiter nach unten geschraubt, der inzwischen nur noch bei 0,05 Prozent steht, sondern auch die Banken des Kontinents mit Geld geflutet. Langsam ziehen auch die Zinsen bei den Ratenkrediten nach und fallen. Schließlich nehmen immer noch viel zu wenig Personen Kredite auf. Die Bankhäuser sind deshalb darum bemüht, ihre Angebote noch attraktiver zu gestalten. Bereits 2014 ging es um durchschnittlich 0,3 Prozent nach unten. Für 2015 dürfte ein ähnlicher Wert zu erwarten sein – bei einigen Banken dürfte der Zinsschwund wohl sogar noch wesentlich drastischer ausfallen.

Durchschnittszins noch sehr hoch

Gemessen am Leitzins, der für die Refinanzierungskosten der Banken maßgeblich ist, sind die Ratenkredite nach wie vor sehr teuer. Für ein Darlehen mit einer Laufzeit von 36 Monaten liegt der durchschnittliche Zinssatz derzeit bei 5,42 Prozent. Dies ist fast das 110-fache des Leitzins. Diese Differenz ist so groß, dass selbst Personen, die nicht in der Finanzwelt heimisch sind, wissen, dass die Zinsen auf Ratenkredite fallen müssen – und sich deshalb mit der Aufnahme einer Finanzierung zurückhalten. Genau dieses Verhalten verstärkt den Druck auf die Geldhäuser, die Zinsen zu senken.

VW Bank schraubt Zinsen drastisch nach unten

Einige Banken denken bereits darüber nach, ihre Zinsen deutlich zu senken. Schließlich können die Geldhäuser die Phase, in der die Kunden nur sehr zögerlich Kredite aufnehmen, nicht einfach aussitzen. Es kostet die Finanzinstitute inzwischen Geld, ihre freien Mittel bei der EZB zu parken. Und andere Investitionsmöglichkeiten sind derzeit nicht in Sicht.

Die VW Bank hat deshalb als erstes großes Geldhaus Nägel mit Köpfen gemacht und die Zinsen auf alle Ratenkredite deutlich gesenkt. Überall ging es um fast einen Prozentpunkt nach unten. Einen Ratenkredit mit einer Laufzeit von 84 Monaten kann man nun schon für 4,49 Prozent bekommen. Die Kunden darf es freuen: Die anderen Banken werden so unter Druck gesetzt, nicht mehr nur über eine Zinssenkung nachzudenken, sondern entsprechend zu handeln.

Autor: Michael Salour
Bildquelle: © macgyverhh - Fotolia.com
Drucken

Jetzt "Gefällt mir" klicken

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Newsletter

News * Informationen * Zinsänderungen. Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!

  •