Neues Tagesgeldkonto: Bargeschenke liegen im Trend

Bildquelle: bankofscotland.de

Ein neuer Trend hat sich am Anlagemarkt gebildet, bei dem die Sparer durch Geldgeschenke der Finanzinstitute profitieren können, wenn sie ein Tagesgeldkonto bei dem betreffenden Geldhaus eröffnen. Am großzügigsten zeigt sich diesbezüglich die ING-Diba. Sie belohnt ein neues Tagesgeldkonto mit einer Prämie von 50 Euro. Voraussetzungen ist allerdings, dass der Sparer mindestens 5.000 Euro innerhalb von vier Wochen einzahlt. Eine ähnliche Klausel unterhält auch die VR-direkt. Wer ihr 1.000 Euro anvertraut, bekommt 25 Euro als Zugabe der Bank. Eine Besonderheit dabei ist, dass dieses Geschenk generell gegeben wird, wenn der entsprechende Betrag gezahlt wird. Es ist nicht nur an die Eröffnung eines neuen Kontos gebunden.

Bargeschenke ohne Gegenleistung

Mit dem Entschluss, das Bargeschenk an eine Mindesteinlage zu knüpfen, stehen die ING-Diba und VR-Direkt bislang allerdings alleine. Die russisch-österreichische VTB Bank beschenkt ihre Kunden bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos generell mit 40 Euro. Allerdings darf der Sparer in den sechs Monaten zuvor keinen ähnlichen Sparvertrag mit dem Finanzinstitut unterhalten haben. Auch die Bank of Scotland belohnt ihre Kunden mit einer Geldprämie. Dem britischen Geldhaus ist ein neues Tagesgeldkonto 30 Euro wert.

Sonstige Prämien auf Tagesgeldkonten

Die DAB Bank, die auf die Geschäfte mit professionellen Händlern am Wertpapiermarkt spezialisiert ist, belohnt die Eröffnung eines Tagesgeldkontos mit einer in Euro aufgeladenen Geschenkkarte, deren Wert bis zu 500 Euro erreichen kann. Bedingung dafür ist jedoch, dass der Sparer sein gesamtes Wertpapierdepot auf die DAB Bank übertragen muss.

Klauseln, die eine komplette Übertragung eines Anlagedepots in Verbindung mit der Eröffnung eines Tagesgeldkontos bringen und dort eine Belohnung aussprechen, gibt es häufiger. So gewährt Cortal Consors beispielsweise für zwölf Monate 4,5 Prozent Zinsen aufs Tagesgeld, wenn sich der Einlagewert auf dem Tagesgeldkonto unter 20.000 Euro bewegt. Es ist also ratsam, die Konditionen der verschiedenen Tagesgeldangebote auch im Detail zu studieren, um zu erfahren, wo man als Sparer wirklich profitieren kann.

Autor: Andreas Szalay
Bildquelle: bankofscotland.de
Drucken

Jetzt "Gefällt mir" klicken

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Newsletter

News * Informationen * Zinsänderungen. Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!

  •