Chancen und Risiken bei Krediten aus dem Internet

In vergangenen Zeiten war das Angebot an Krediten überschaubar. Als es noch kein Internet gab, war es meistens der Weg zur Hausbank, den man für einen Kredit einschlug. Dem entsprechend sahen die Konditionen aus. Hohe Zinsen und wenig Flexibilität auf der Seite der Bank erschwerten die Bedingungen für den Kunden. Mit der Verbreitung des Internets entstand dagegen eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich an der Hausbank vorbei einen Kredit zu besorgen. Doch wie in jeder Branche gibt es auch hier schwarze Schafe, von denen man lieber die Finger lassen sollte.

Chancen bei Krediten aus dem Internet

Wer einen Kredit aufnehmen möchte, muss nicht zwingend zu seiner Hausbank gehen. Reine Internet-Banken, auch Direktbanken genannt, verfügen über viele Möglichkeiten, ihren Kunden Kredite zu attraktiven Konditionen anzubieten. Aufgrund der Tatsache, dass Internetbanken keine teuren Filialen anmieten müssen, können sie Kosten sparen. Das schlägt sich auf die Kredit-Konditionen nieder, sehr zur Freude der Kunden. Viele Kunden wickeln ihre Bankangelegenheiten inzwischen ausschließlich über Direktbanken ab. Und auch Kredite gehören ganz selbstverständlich dazu. Die Internetanfragen nach Krediten sind komfortabel und kostenlos. Der Kunde bekommt die Entscheidung in der Regel sehr schnell. Ein weiterer Weg, zu seinem Kredit zu kommen, sind Kredit-Vermittler. Sie sind nicht kostenlos, fragen aber für ihre Kunden bei verschiedenen Institutionen an. Das kann zu besseren Konditionen führen. Besonders wenn die Schufa-Auskunft nicht optimal ist, können Vermittler manchmal dabei helfen, trotzdem einen Kredit zu erhalten.

Risiken bei Krediten aus dem Internet

Unter den Kreditanbietern im Internet tummeln sich leider auch die, denen nicht daran gelegen ist, ihren Kunden erfolgreich Kredite zu vermitteln. Sie bringen die gesamte Branche immer wieder in Verruf. Ihre Zielgruppe sind oft die Kunden, die bei anderen Instituten keinen Erfolg haben, weil ihre Schufa-Auskunft ungünstig ist. Wer sich auf Kreditvermittler einlässt, sollte sehr darauf achten, welche Kosten entstehen und zu welchem Zeitpunkt sie fällig werden. Bei der erfolgreichen Vermittlung eines Kredites ist es durchaus angemessen, dafür eine Gebühr zu verlangen. Wenn diese aber schon im Vorfeld gezahlt werden soll, ist Vorsicht geboten. Sonst kann es schnell passieren, dass man zwar Geld in den Vermittler investiert hat. Einen Kredit hat man dadurch aber nicht erhalten.

Autor: admin
Drucken

Jetzt "Gefällt mir" klicken

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Newsletter

News * Informationen * Zinsänderungen. Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!

  •